Das Labyrinth der Träumenden Bücher

Das Labyrinth der Träumenden Bücher

Das Labyrinth der Träumenden Bücher

Roman

Zweihundert Jahre, nachdem Hildegunst von Mythenmetz das brennende Buchhaim verlassen hat, kehrt der Großschriftsteller zurück an den Ort, an dem er nur mit Mühe dem Tod in den Katakomben entronnen ist. Er findet eine neue Stadt, in der kaum noch etwas ist wie zuvor. Buchhaim hat sich in eine gewaltige Metropole des Zamonischen Buchwesens verwandelt, in der Mythenmetz neue und alte Freunde und Feinde trifft. Wiederum gerät er gegen seinen Willen in den Sog dieser faszinierenden Bücherstadt mit ihren Qualmoiren, dem Magmoss und, nicht zu vergessen, dem Puppaecircus Maximus.

Dieser zweite Teil der Buchhaim-Trilogie endet mit dem überraschendsten Cliffhanger der Literaturgeschichte.

Links

Das Labyrinth auf Wikipedia
http://de.wikipedia.org/wiki/Das_Labyrinth_der_Träumenden_Bücher